Anfrage

IVF Fonds-Unterstützung

Kostenersatz durch den IVF-Fonds

Im Juli 1999 beschloss der Nationalrat ein Bundesgesetz, mit dem ein Fonds zur Finanzierung der In-Vitro-Fertilisation mit Jänner 2000 in Kraft trat. Bei entsprechenden Voraussetzungen übernimmt dieser Fonds 70% der Kosten, einen Selbstbehalt von 30% muss das Paar tragen. Die Unterstützung wird für die Behandlungskosten inklusive der Medikamentenkosten gewährt.

Selbstverständlich beraten wir sie persönlich über die Einschlusskriterien und übernehmen gegebenenfalls die Abwicklung für sie. 
Patienten, die im EU-Ausland bzw. der Schweizerischen Eidensgenossenschaft über eine gesetzliche Krankversicherung verfügen, haben nach der Vorlage eines von der jeweiligen Versicherung ausgestellten Formblatt S1 oder S2 ebenfalls Anspruch auf IVF-Fondsunterstützung.

Der Selbstkostenanteil für Paare mit IVF-Fondsunterstützung sind:

IVF Behandlung

Frauen <35 Jahre €854,00                
Frauen 35-40 Jahre €911,42

ICSI Behandlung

Frauen <35 Jahre €945,52
Frauen 35-40 Jahre €1002,93

Detaillierte Informationen zum IVF-Fonds können sie mit dem IVF-Fonds-Infoblatt downloaden.

Downloads zu diesem Artikel:

IVF- Fonds Unterstützung (pdf)