Anfrage

Fortpflanzungsmedizingesetz

Die Fortpflanzungsmedizin unterliegt genauen gesetzlichen Vorgaben.

Beispielweise regelt das Fortpflanzungsmedizingesetz 1992 die Zulässigkeit der medizinisch unterstützten Fortpflanzung bei Ehepaaren und Paaren in eheähnlichen Lebensgemeinschaften.

Link zum Fortpflanzungsmedizingesetz

Neuerungen zum FMedG

Eizellspende

Eine Eizellspende bis zum Alter von 45 Jahren ist anonym oder mit mitgebrachter Spenderin möglich. Höchstalter der Spenderin darf 30 Jahre  nicht überschreiten. Da die Spenderin nur den tatsächlichen Sachaufwand entschädigt bekommen darf, ist derzeit nur mit einer mitgebrachten Spenderin eine Eizellspende realisierbar.

Präimplantationsdiagnostik - Polkörperchendiagnostik

IVF mit Spendersamen

Künstliche Befruchtung für Frauen in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft

Die Behandlung von Frauen in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft mit Spendersamen und heterologen IVF sind in Österreich erlaubt.

Ein dafür notwendiger Notariatsakt ist für zwei Jahre gültig.